Die Wissenschaftlichkeit…

30. Juni 2010 | von: Stefan Rauschen

...bleibt häufig auf der Strecke, wo Wissenschaft mit Politik aufeinandertreffen.

Ein gutes Beispiel hierfür war eine Diskussionsveranstaltung, welche Ulrike Höfken für ihre Fraktion (Bündnis90/Grüne) am Montag in Berlin organisiert hatte. Und inbesondere der Vortrag, den Angelika Hilbeck dort hielt.

Unter dem Titel "Gen-Pflanzen: Alle sicher? - Risikoforschung und politische Verantwortung" hatte Frau Höfken nach Berlin eingeladen. Dort sollten "unabhängige, kritische" Wissenschaftler, welche die "Gegen-Expertise" zum Mainstream darstellen, darüber informieren, was aus ihrer Sicht in der Sicherheitsforschung gemacht werden sollte. Und sie sollten Gelegenheit bekommen, zu erklären, warum sie das derzeit nicht machen können.

Mehr 

Der runde Tisch zur Gentechnik, die Dritte

9. Juni 2010 | von: Stefan Rauschen

Gestern fand in Berlin beim Bundesministerium für Bildung und Forschung der Dritte Runde Tisch zur Gentechnik statt. Verschiedene Vertreter aus Forschung, Industrie, Verbänden und Lobbyorganisationen (Ökoverbände z.B.) kamen zusammen, um mit Frau Ministerin Professor Schavan über Agrarforschung im Kontext der internationalen Zusammenarbeit und der Verpflichtungen gegenüber Entwicklungs- und Schwellenländern zu diskutieren. Und natürlich war die Gentechnik ein Aspekt in diesen Gesprächen.

Der Verlauf der Gespräche erscheint wenig überraschend. Frau Professor Schavan, mit einem ausserordentlich ausgewogenen Standpunkt, will die Gentechnik nicht einfach um ihrer selbst willen ausgeschlossen sehen. Was immer wiederkehrende und unumstößliche Forderung der Ökoverbände ist.

Mehr 

Die Medien…

so sieht mais aus: ein kolben

7. Juni 2010 | von: Stefan Rauschen

...sind ja bekannt dafür, nicht immer so astrein Bericht zu erstatten. Bei manchen Medien kann man das ja hinnehmen. So, wie bei der Bildzeitung. Um die richtig zu stellen, haben Journalisten ja auch das bild-blog gegründet. Das nennt sich mittlerweile "Ein Watchblog für deutsche Medien".

Vielleicht trägt das zur allgemeinen Qualitätssteigerung bei. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Heute aber ein Negativbeispiel, passend von "heute.de"

Dort kann man lesen "Ministerium: Illegaler Genmais in sieben Bundesländern"

Jetzt sollte man ein wenig auf die Wortwahl schon achten. Illegal ist der Anbau schon, denn er… Mehr