Auf der Suche nach den “Superunkräutern”

29. März 2011 | von: Matthias Fladung

Die SPD-Bundestagsfraktion hat im Februar eine Kleine Anfrage mit dem Titel „Offene Fragen und Forschungsbedarf hinsichtlich der zunehmenden Entstehung (herbizid-)resistenter „Superunkräuter“ an die Bundesregierung gerichtet. Insgesamt wurden 23 Fragen gestellt, in denen immer wieder von „Superunkräutern“ die Rede ist. Da habe ich erst einmal die Stirn gerunzelt.Es ist das selbstverständliche Recht von Parlamentariern, von der Regierung Auskunft zu speziellen Themen zu verlangen, wie hier zum Auftreten und zur Bedeutung herbizidresistenter Unkräuter. Dass solche Unkräuter dann aber als „Superunkräuter“ bezeichnet werden, klingt nicht gerade nach unvoreingenommenem Informationsbedarf. Was ist denn ein „Superunkraut“? Eine fachlich exakte, wissenschaftliche Definition des Begriffes… Mehr 

Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett

15. März 2011 | von: Dirk Bussis

„Gekaufte Wahrheit“, der nächste Krimi. Worum geht’s? Offenbar um zwei uralte Geschichten, die eine von 1998 – schlappe 12 ½ Jahre alt, die andere von 2001 – auch schon 10 Jahre aufm Buckel. Gähn. Verhaag „recherchiert“ und befindet: alle Wissenschaftler gekauft, die Wahrheit gekauft. Ohne jedes Wissen über die Materie geht Verhaag an die Arbeit. Zitat Verhaag: „Ich habe zunächst abgelehnt, Filme zum Thema zu machen, weil ich sagte, ich bin kein Naturwissenschaftler, ich verstehe nichts davon, ich weiß nicht mal, was ein Gen ist.“ (Verhaag Interview mit Deutschlandradio Kultur). Weiter „Und ich selber bin ja nicht als Wissenschaftler in… Mehr 

“Gekaufte Wahrheit”

10. März 2011 | von: Torben Hoffmeister

Gerade läuft ein Film an, der heute morgen durch einen von mir eigentlich sehr geschätzten Radiosender (Radio eins) beworben wurde. Ohne den Film bereits gesehen zu haben, ein kritischer Blick auf die reißerischen Behauptungen, mit denen er überall angekündigt wird.

Aus der Filmankündigung: „Árpád Pusztai und Ignacio Chapela haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind bedeutende Wissenschaftler und ihre Karrieren sind ruiniert. Beide Wissenschaftler arbeiten im Bereich der Gentechnik. Beide machten wichtige Entdeckungen. Beide sind gefährdet, weil sie die Mächtigen in Forschung und Industrie kritisieren, die dadurch ihre Investitionen bedroht sehen.“

Schauen wir uns mal… Mehr