Geschlossenes System und freie Natur. Oder: Die Wandlungen der Gentechnik-Kritik

Biohazard

22. Mai 2012 | von: Gerd Spelsberg

Bei der Gentechnik – oder besser: bei der Nutzung gentechnisch veränderter Organismen – scheint es, als gebe es  zwei völlig verschiedene Welten: Rote und weiße Gentechnik bleiben im „geschlossenen System“ und sind daher beherrschbar. Grüne Gentechnik findet dagegen in der „freien Natur“ statt. Einmal in die Umwelt freigesetzt sind gentechnisch veränderte Pflanzen nicht mehr zu kontrollieren und vor allem nicht rückholbar. Die eine ist „gut“ und wird weitgehend akzeptiert, die andere „böse“ und trifft in der Gesellschaft auf eine breite, zuweilen leidenschaftliche Ablehnung. Aktionsgruppen, Umwelt- und Verbraucherverbände, ja sogar Unternehmen bedienen sich des Gegensatzes  von „geschlossenem System“ und „freier Natur“,… Mehr 

Hassknecht und Mendel

10. Mai 2012 | von: Sebastian Fettig

Wer Gernot Hassknecht nicht kennt, sollte sich zunächst einmal das anschauen! Ich bin ein großer Fan von Gernot Hassknecht. Manchmal würde ich auch gerne so an die Decke gehen und die Wahrheit aussprechen, aber ich weiß schon, damit kommt man nicht weiter, das verhärtet die Fronten und stößt die Mitmenschen vor den Kopf. Aber wisst Ihr was? Heute ist mir das xxxxxxegal! Denn einmal wieder wird von Xxxxxxxxxxx, die im Biologieunterricht entweder nix verstanden oder geschlafen haben bzw. überfordert waren, danach alle Naturwissenschaften abgewählt und Sozpäd studiert haben, um sich dann Agrarexperte zu nennen, behauptet, dass der Mais… Mehr