Kuh-Gene im Weizen. Von Monstern und Mischwesen

Kuh-Gene im Weizen

11. Juni 2012 | von: Gerd Spelsberg

Ein Mischwesen aus Kuh und Brot – das ist das Markenzeichen der Kampagne der englischen Anti-Gentech-Gruppe Take the flour back gegen den Freilandversuch mit gentechnisch verändertem Weizen am Rothamsted Research Institut. In den Weizen wurde ein Gen aus Minze eingeführt, das für einen „natürlichen“ Duftstoff zur Abwehr von Läusen codiert. Doch nicht etwa die Minze wird im Logo der Kritiker mit Weizen vermischt, sondern eine Kuh mit dem Grundnahrungsmittel Brot. Kuh-Gene im Weizen – das lässt schaudern und spricht mehr als alle Argumente das diffuse emotionale Unbehagen an, das offenbar viele gegenüber der Gentechnik empfinden. Im Fall des Rothamsted-Weizens… Mehr