Indien und die Baumwolle: Zurück zu den Landsorten, aber mit Gentechnik.

baumwolle

30. Juli 2012 | von: Stefan Rauschen

Die Gentechnik-Kritiker können sich nicht von ihren Mythen trennen. Es ist lange her, dass ich zum diesem Blog etwas beigetragen habe. Dies lag allerdings nicht daran, dass es dazu nicht genügend „Aufreger“ oder andere Gelegenheiten gegeben hätte. Schlicht und einfach liegt es daran, dass ich mich seit Februar beruflich verändert habe und nun neben dem neuen Job, einigen noch abzuarbeitenden Verpflichtungen aus meiner Zeit an der RWTH Aachen und anderen privaten Dingen recht wenig Zeit finde. Der (Des)Informationsdienst (keine) Gentechnik hat es aber mal wieder geschafft. Da kann ich einfach nicht ruhig bleiben, sondern muss am späten Abend nach… Mehr 

Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Bt-Baumwolle_Maharashtra_3x2

11. Juli 2012 | von: Heike Baron

Unwahr, irreführend, Bestandteil einer bezahlten Monsanto-Kampagne – es sind massive Vorwürfe, mit denen sich Wissenschaftler der Universität Göttingen konfrontiert sehen. Die Vorwürfe werden fleißig verbreitet, denn ein liebgewordenes Feindbild ist in Gefahr. Es kann und darf einfach nicht wahr sein, dass indische Bauern vielleicht doch vom Anbau gentechnisch veränderter Baumwolle profitiert haben könnten. Aber nochmal von vorn: Für eine Studie, die Anfang Juli in der Zeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht wurde, hat die Arbeitsgruppe von Matin Qaim über sieben Jahre hinweg insgesamt 533 bäuerliche Kleinbetriebe untersucht, und zwar in den vier indischen Bundesstaaten, in denen… Mehr